Kinobar
Herzlich Willkommen in der Kinobar! Unser Motto ist "Das beste Dekor sind die Gäste"!

Georgische Weine

"Wenn Sie echte Weine kennen lernen möchten, dann besuchen Sie Georgien die Heimat des Weins. Nur hier werden Sie Verstehen, wofür der Wein einst geschaffen war!"

LUCA GARGANO. italienischer Weingroßhändler. Eigentümer und Geschäftsführer des Weinvertriebs VELIER


Georgien gilt als Ursprungsland des Weinbaus mit eigenständigem Charakter, autochthonen Rebsorten und einer Tradition, die über 7.000 Jahre zurückreicht. Von 4.000 Rebsorten weltweit, stammen 500 aus Georgien.


Die neu aufgenommene Georgische Weinherstellungsmethode in Quevris ist eine von weltweit nur drei traditionellen Weinherstellungsmethoden, die in der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufscheinen.


Quevris nennen sich in Georgien die traditionellen Tongefäße zur Weingewinnung, die in die Erde eingelassen sind und in die der Traubenmost zusammen mit der Maische vergoren wird.
Wurden die meisten großen Tongefäße im Laufe der Geschichte durch Holzfässer ersetzt, hat man in Georgien den Wein noch bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts ausschließlich in Quevri hergestellt. Bis heute bauen dort viele Bauern ihren Wein traditionell auf diese Weise aus.

Einen Aufwind haben die Quevris mit dem steigenden Interesse an den „Orange Wines“ bekommen, die Georgische Vinifikation hat in Folge dessen bei einigen Winzern in Europa und Übersee Einzug gehalten, auch ein paar Winzer aus Österreich experimentieren mit den großen Tongefäßen.